Keine Veranstaltung gefunden

Die neue Trainer-Aus- und Weiterbildung im Rollhockey

Die Trainer sind die Aushängeschilder ihrer Vereine. Arbeiten sie erfolgreich, schaffen viele Spieler den Sprung aus den Nachwuchs-Klassen in die Bundesligen. Das Ansehen eines Vereines in seiner Region ist daher nicht nur mit den Erfolgen ihrer Senioren-Teams, sondern vor allem eng mit der Qualität seiner Nachwuchsarbeit gekoppelt. Ehrenamtliches Engagement ist in diesem Bereich auch im Rollhockey unverzichtbar. Unsere Trainer opfern ihre Freizeit dabei nicht nur für die Ausbildung der eigenen Kinder. Sie übernehmen auch Verantwortung für andere. Für andere Kinder, aber auch für das Ansehen ihres Vereins in der Region. Eine fundierte fachliche Ausbildung ist daher unerlässlich.

Angebote in der Trainer-Ausbildung gab und gibt es viele. Es ist jedoch kein großes Geheimnis: Vielfach fehlt dafür einfach die Zeit. Vereinstraining und Wettkämpfe an den Wochenenden auf der einen, stehen Arbeit und Familienleben auf der anderen Seite gegenüber. Zusammenhängende Lehrgänge über mehrere Tage passen schlichtweg nicht in jeden Kalender. Zur Seminar-Zeit an sich muss bei Veranstaltungen außerhalb der eigenen Region dann auch die Reisezeit noch hinzugerechnet werden. Reise- und Übernachtungskosten stellen eine weitere Hürde dar, die es zusätzlich zu überwinden gilt.

Rollhockey-spezifische Module

Für die Ausbildung unserer Rollhockey-Trainer setzen wir daher auf viele kleine Bausteine, die unabhängig voneinander absolviert werden können. Dabei stehen derzeit vor allem Online-Kurse auf dem Plan. Die Inhalte der Module sind dabei auf die Bedürfnisse der Trainer zugeschnitten. Ein Spielervater, der selbst nie auf Rollschuhen gestanden hat, hat in der Ausbildung einfach andere Schwerpunkte, als ein ehemaliger Bundesliga-Spieler. Aber auch bei Letzteren ist der Bedarf an Aus- und Weiterbildung nicht zu unterschätzen. Denn auch eine noch so glänzende Medaillen- oder Pokal-Sammlung macht einen guten Rollhockey-Spieler nicht automatisch zu einem guten Rollhockey-Trainer. Derzeit werden eher theoretische Inhalte in unseren Online-Modulen vermittelt. Für die praktischen Inhalte werden Video-Tutorials erarbeitet und später auch Präsenz-Veranstaltungen in den Vereinen vor Ort ergänzt. Unsere Online-Module sind dabei alle gebührenfrei.

DOSB-konforme Lehrinhalte

Nicht jeder Interessierte beabsichtigt gleich den Erwerb einer offiziellen Trainer-Lizenz. Oberstes Ziel der Trainer-Aus- und Weiterbildung im Rollhockey ist auch nicht eine möglichst große Zahl an lizenzierten Trainern hervor zu bringen. Vielmehr wollen wir zunächst Rollhockey-spezifisches Fachwissen an eine möglichst breite Masse von interessierten und engagierten Trainern vermitteln. Dabei achten wir jedoch darauf, dass unsere Module am Stoffverteilungsplan des DRIV ausgerichtet und die Inhalte auch DOSB-konform vermittelt werden. So ist der Lizenz-Erwerb für die Absolventen unserer Module zwar ohne großen Mehraufwand möglich, jedoch zu keinem Zeitpunkt tatsächlich verpflichtend.

Der Rollhockey-Instructor als Zwischen-Lizenz

Die Zwischen-Lizenz des Rollhockey-Instruktors stellt eine erste Basis-Lizenz auf dem Weg zum lizenzierten DOSB-Trainer dar. Sie dokumentiert, dass die grundlegenden Elemente des Rollhockey-spezifischen Fachwissens vermittelt wurden. Sie wird in unserer Ausbildung zum DOSB-Trainer C mit angerechnet.

Coaching Development Program (CDP)

Mit dem Coaching Development Program (CDP) werden wir den Austausch der Trainer sowohl untereinander, als auch mit unseren Nationaltrainern verbessern. Eine Gruppe vereint stets unterschiedliche Kompetenzen. Das CDP ermöglicht mit einem Austausch zum Best Practice unserer Vereine und ihrer Trainer den Wissenstransfer unter den Gruppenmitgliedern und unterstützt damit die Trainer- Ausbildung im Rollhockey nachhaltig. Es werden Trainings-Konzepte vorgestellt und die Mindestanforderungen an Torhüter und Feldspieler für jede Altersklasse vermittelt. Die Unterstützung der Trainer in ihrer täglichen Vereinsarbeit steht hier im Vordergrund. Mit der Verbindung aus modularer Trainer-Aus- und Weiterbildung und CDP versetzen wir jeden engagierten Vereinstrainer in die Lage seinen Spielern die Mindestanforderungen für ihre Altersklasse zu vermitteln.

Ergänzende Module der Trainer-Aus- und Weiterbildung

Ergänzende Module zum überfachlichen Teil der DOSB-Trainer C-Ausbildung, zu Didaktik, zur Prävention sexualisierter Gewalt (PSG) sowie zu Sportmedizin und Anti-Dopings stellen sowohl die Möglichkeit des abschließenden Erwerbs der offiziellen DOSB-Lizenz, als auch die Verlängerung oder die Erweiterung einer bestehenden Lizenz sicher. Die Unterstützung der Trainer in ihrer täglichen Vereinsarbeit steht hier im Vordergrund. Mit der Verbindung aus modularer Trainer-Aus- und Weiterbildung und CDP versetzen wir jeden engagierten Vereinstrainer in die Lage seinen Spielern die Mindestanforderungen für ihre Altersklasse zu vermitteln.

Grundlagen lehren

"Qualität steigern"

Regelmäßiger Online-Austausch aller tätigen Trainer & Veröffentlichung: „How to train my Team?!“ + Videoserie

Rollhockey Instructor

"Fachpersonal ausbilden"

Mischung aus Online-Modulen und physischen Treffen & 40 LE fachliche Ausbildung durch DRIV-Referenten

DOSB Trainer C

"Experten Ausbilden"

40 LE Rollhockey Instructor & 40 LE überfachliche Ausbildung & 40 LE fachlich analytische Ausbildung & Prüfung laut DOSB Statuten

"How to train my team"

Hilfestellung durch Videoreihe
Detaillierte Video-Tutorials mit Vorbildern unserer Nationalmannschaften
Arbeiten nach einem Grundkonzept
Auf was ist zu achten bei der Ausbildung im Jugendbereich?! Wir liefern eine detaillierte Anleitung für Einsteiger im Trainergeschäft!
Regelmäßiger Austausch zwischen Trainern im DRIV
Aktuelle Themen // Allgemeiner Austausch // Wer benötigt Hilfe und Unterstützung? // Wer kann Unterstützung anbieten? // Trainingserfolge etc.
Voriger
Nächster

Jetzt Ticket buchen!

Kontakt